Autoren-Archiv für martin

Sinnesrausch im Zeitungsverlag

Hallo Der Spiegel,

beim Lesen des Artikels “Ölrausch im Weinviertel” über die zweifelhafte Ölförderung in Österreich von Christian Wüst stieß ich auf einen seltsamen Absatz, der mich völlig im Unklaren ließ. Er verglich die Gegend nördlich von Wien mit Sachsen-Anhalt. Weiterlesen von ‘Sinnesrausch im Zeitungsverlag’

Cidade de Deus – Die Stadt Gottes.

Schauplatz Südamerika. Die Luft ist heiß, die Seelen kalt. Die Umgebung trostlos. Staubige Straßen säumen das Bild, umrandet von kleinen, schäbigen Baracken. In der Mitte ein Fußballplatz. Stinkende Pfützen, die sich wie Tränen über die Stadt ergießen.
Eine Beschreibung, die alles andere als spektakulär klingt, schon gar nicht, wenn von einem Ghetto die Rede ist. Für den Regisseur Fernando Meirelles war es Grund genug, im Jahr 2002 diese Stadt zum Mittelpunkt seines Films „City of God“ zu machen. Nicht etwa der verkommenen Gegend wegen, wohl viel mehr der Tragödien, die sich in dieser Stadt abspielen. Weiterlesen von ‘Cidade de Deus – Die Stadt Gottes.’

Alpinarium – ein nächtliches Kuriosum

Eine Toninstallation, ein Alpengarten, Lebensgeschichten, eine Hörlandschaft.
Eine Werbeformel, deren Inhalt lediglich getrennt voneinander einen tieferen Sinn ergeben dürfte. Doch die sinnvolle Kombination dessen, was in mir noch vor Aufnahme einer der kuriosesten Nächte meines Lebens den einen oder anderen Zweifel über Sinn und Durchführung dieser Veranstaltung aufkommen ließ, hatte sich die Belluard-Bollwerk International aus Freiburg zur Aufgabe gemacht. Weiterlesen von ‘Alpinarium – ein nächtliches Kuriosum’

The Kids Are Alright

Lehne ich mich zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass in den letzten 4 Jahren der Amtszeit des Präsidenten der letzten verbliebenen Supermacht einiges passiert ist? Nein!
Den Startschuss gab die Wahl 2000, die nach diversen Unstimmigkeiten bei der Auszählung in einem Desaster endete und George W. Bush mit wenigen 100 Stimmen Vorsprung ins Weiße Haus beförderte.
Weiterlesen von ‘The Kids Are Alright’

Die Kraft des G´s

Ich, als Ur-Magdeburger, wenn man das nach 21,5 Lebensjahren von sich behaupten kann, muss da mal was über die Sprechgewohnheiten in unserer schönen Stadt loswerden.
Es ist kein großes Problem für mich, ich empfinde es auch nicht als störend oder besonders angenehm. Eigentlich find ich es zuweilen recht amüsant, wenn ein Magdeburger seiner Redekunst freien Lauf lässt.
Weiterlesen von ‘Die Kraft des G´s’

Wohin?

Eine Kritik der hiesigen Sportstättenpolitik

Zeit: ein Wochenende im Spätsommer 2006
Ort: Magdeburg

Situation: der FCM erwartet nach 3 verpassten Aufstiegen und ebenso vielen Lizenz – bzw. Insolvenzverfahren seine Fans zum ersten Heimspiel, der SCM gewann zum 2. Mal die Champions League nach dem überragenden Gewinn der Meisterschaft (nur 3 Minuspunkte) im letzten Jahr
Weiterlesen von ‘Wohin?’